Es geht um die Zukunft.

Und die lässt sich nur noch in der Vergangenheit retten.

 

Jeremy hat zu viel Kraft, dafür aber keine Perspektive.

 

Jane stehen alle Türen offen, doch scheint hinter keiner etwas Interessantes auf sie zu warten.

 

In der Welt einer deutschen Kleinstadt umkreisen sie einander, ohne zu ahnen, dass sie schon bald in ein unmögliches Abenteuer hineingezogen werden.

 

Etwas mehr als hundert Jahre in der Zukunft ringt Xenon mit einem Entschluss. Er besitzt die
einzige Zeitmaschine der Welt und am liebsten würde er mit ihr in die
Vergangenheit reisen, um die Klimakatastrophe abzuwenden. Doch wird sein Können
in der Gegenwart gebraucht, damit der Raumfrachter Yoda etwa 200 Überlebende
von der unbewohnbaren Erde rettet.

 

Claire ist die letzte Gärtnerin der Menschheit. Sie sich hat ihren Platz auf der Long, der
Raumschiffflotte der Reichen, mit einer traditionsreichen Samenkollektion
erkauft. Kühl und abgeklärt würde sie es nie für möglich halten, dass sie sich
in einen schrägen Vogel verlieben könnte.

 

Gegenwart und Zukunft werden verwoben und durcheinandergebracht. Oder ist es vielmehr
Ordnung, die durch die verrückten Ideen einer einzigartigen KI wiederhergestellt wird?

Coverbild des Buches "Eine zweite Chance"